Video-Thumbnails gestalten. Vorschaubilder für Videos (z.B. für YouTube) erstellen


FKTextbreite:%


FK÷Textbreite: %


FK÷Textbreite: %


Um diese Vorlage selbst zu bearbeiten,
klicken Sie auf danach kann man
Text schreiben, Schrift, Farben und Effekte ändern,
eigene Fotos einfügen, verschieben und bearbeiten,
anschließend Vorlage als Bild speichern

Kartenvorlage selbst gestalten und optimieren
Mit "Neuer TEXT" neue Texfelder erstellen, dann editieren, frei platzieren und drehen
:::
Hintergrundfarbe wählen
Vignette: [x]
1 / mehrere Zeichen / "Wort" eingeben
[+]
"Hintergrundgenerator" - Bildmuster erstellen (mehrmals klicken - neues Zufallsbild!)
Farbfüllung

Füllungs-Transparenz 50%

Hintergrund-Unschärfe 0
Konturfarbe

Kontur-Transparenz 50%

Konturbreite 10
Anzahl / Abstand (Muster) 250

Größe 250

Drehung 0
"🔀" - Zufall-Wert, "==" - gleicher Wert für Farben, Transparenz, Größe, Konturbreite, Drehung & Abstand bei Anordnung.
"Abst" bei "Objekt-Anzahl/ -Abstand (Muster)" - wiederholende Muster erstellen. Mit den Schiebereglern die Werte ändern.

Hintergrundbild wählen
../css/danke','10
Rahmen: BREITE: ECKEN: und Rahmenfarbe wählen
Kartengröße und -Format Benutzerdefiniert & Größen-Info
Breite: x Höhe: cm
Breite: x Höhe: px

Bild erstellen

Nach dem Klick auf untere Buttons wird ein Bild erstellt und geöffnet, danach kann gespeichert werden.
Karte als PDF-Datei
Karte als JPG-Bild
Karte als PNG-Bild
Karte als BMP-Bild
Sie verwenden einen veralteten Browser! Erstellen "Karte als Bild" nicht möglich!
So wie auch Bildeffekte, runde Rahmenecke, speichern als Datei, mehr Unicode, Smileys, Emoji... Diese und weitere Funktionen sind möglich nur mit aktuellen Versionen der Browser: Internet Explorer (ab 11), Edge, Firefox, Chrome, Opera, Safari usw.
Hilfe und Tipps: Karte erstellen und drucken
Kommentare, Fehlermeldungen oder Text / Design vorschlagen: FORMULAR ÖFFNEN

Alle Vorlagen zum selbst Gestalten sind nur für private, nicht-kommerzielle Nutzung kostenlos! Für diesen Service ist keine Registrierung oder Anmeldung notwendig und ist auch offline nutzbar.

Bei YouTube Thumbnails ist es wichtig zu dem Videoinhalt ein passendes Vorschaubild zu gestalten. Oftmals tut man dies nachdem das Video schon erstellt wurde. Zuerst überlegst du dir ein Konzept. Thema, Art des Videos, Stimmung und Nachricht. Hast du diese Punkte bedacht kommt das Brainstorming. Welche Dinge sind ausschlaggebend, die du in diesem einen Bild einbauen kannst? Tutorial, Lehrvideo, lustig, Computer, Spiel, Information, Hilfe.

Sehen aus wie Keywords, sollten sie auch. Diese Wörter sollen visuell rübergebracht werden. Sodass man in den ersten Sekunden erkennt, um was es sich handelt. Sollten bestimmte Dinge nicht mit Bildern erklärt werden können, so kann man diesen Inhalt als Text erstellen und das so groß, um es lesen zu können, aber dies sollte nicht mehr als ein Drittel des Thumbnail überdecken.

Auf Einladungsform.de gibt es viele Möglichkeiten, persönliche Einladungen zu verschiedenen Zwecken kostenlos Online selber zu gestalten. Ob Geburtstagskarte, Kindergeburtstag-Einladung, Jubiläumeinladung, Hochzeitkarte oder andere Feiern - zu vielen Zwecken gibt es eine oder mehrere passende Karten-Vorlagen. Und nicht nur Einladungskarten, man kann auch zum Beispiel schöne private Briefe schreiben oder Grußkarten bzw. Gruß-Briefe, Gluckwunschkarten, Danksagungen, Anzeigen, Flugblätter, Liebesbriefe, Desktophintergründe usw. kostenlos erstellen und sofort ausdrucken oder als Bild speichern.





Man kann auch Thumbnails gestalten, welche die Stimmung des potentiellen Zuschauers ausnutzen. Bei Gameplay Videos die lustig gestaltet sind, sind bunte Thumbnails derzeit im Trend. Diese sind meist Screenshots vom Highlight des Videos. Diese werden so bearbeitet, dass die Farben kontrastreich und „knackig“ aussehen. Teilweise im Zeichenstil, eine Art Cartoon Effekt. Der Nutzer denkt sich grob gesagt, ich brauche Entertainment. Wer hat schon mal eine informative Dokumentation gesehen in dem das Thumbnail eine Zeichentrickfigur beinhaltet? So gut wie keiner!

Identifiziere dich mit den Nutzern. Denke wie ein Zuschauer. Stelle dir die Frage, warum du die Videos von anderen nicht anklickst und setze es selbst besser um.