Schöne Kollagen auf Einladungsform.de vorbereiten

Was sind Diashows

Diashows, kurz Dia, sind aneinandergereihte Fotos, welche wie ein Video ablaufen. Diese Verwendung stammt aus der Diafilm-Zeit und wurde in den frühen Jahren mittels der Umkehrtechnik für Kinofilme oder auch Fernsehreportagen zu Beginn des Fernsehens bis hin zum Einstieg der elektronischen Berichterstattung ab Ende der 1970er Jahre benutzt.

Bis zur digitalen Revolution war der Diashow ein Muss für das große Kino, jedoch wird das analoge projizieren in der Kino- und Filmtechnik immer noch verwendet.

Typische Fotokollagen oder Dias, so sagt man, gehören der Vergangenheit an. Das stimmt nur zum Teil. Jeder, der gerne Kurzvideos und Filme schaut findet ab und zu solche Diashows. Heutzutage finden Diashows in Präsentationen aller Art, Fotokollagen, Video-Portalen wie YouTube etc. auf digitaler Ebene ihren Platz.

In Filmen wird zur heutigen Zeit sehr oft ein brennender 8mm Film benutzt, um ein gewissen Effekt hervorzurufen.


Ein Beispiel: Auf Einladungsform.de erstellte Bild

Foto-Kollagen für Diashow

Wie stellt man Bilder für animierte Fotokollagen zusammen?

Auf Einladungsform.de kannst du einzelne Bilder, welche du für deine Dias verwenden möchtest, anpassen und für die nächsten Schritte anpassen.

Zuerst sollte man sich überlegen, welches Thema oder welchen für welchen Zweck die Diashow genommen wird. Es gibt nahezu keine Begrenzungen. Hier ist ein Beispiel:

Urlaub:

Man kann während der Reise Erinnerungsfotos und Videos aufnehmen mit den schönsten Orten und Erlebnissen. Diese Aufnahmen könnten so eingeteilt werden, dass Zusammenhänge erkennbar sind und das Urlaubsgefühl betonen.

So kann man zu dem Thema „Italien“ die Hinfahrt mit Inhalten wie Kurzbesuche in Österreich schmücken. Sowie bei der Ankunft das Hotel oder den nahliegenden Strand zeigen. Oder auch bei Fahrten zu Touristenorten, wie z.B. der höchste Berg Titano in der ältesten bestehenden Republik San Marino. Die ewige Stadt Rom und deren Sehenswürdigkeiten, wie das Kolosseum und so weiter.

Natürlich sollte man nach Möglichkeit Aufnahmen von sportlichen Aktivitäten zeigen, dazu zählen natürlich auch abstrakt erscheinende Themen, wie Tauchgänge oder Jet Ski fahren, sowie andere nicht sehr fordernde Aktivitäten, wie Angeln oder Bootstouren.

Man sollte allerdings nicht von ein und derselben Aktivität unzählige Fotos schießen. Ist ein gutes Erinnerungsfoto gemacht worden, so muss man nicht zwingend versuchen, diese aus verschiedenen Perspektiven nochmals aufzunehmen. Diese Bilder können noch nachträglich mit Leichtigkeit verschönert werden. Es gibt auf Einladungsform.de viele Effekte, die das für dich tun.

Ist ein Ordner voll mit Bildern für die Diashow, dann kann man sofort anfangen diese umzusetzen. Es ist empfohlen eine Sicherung von dem Ordner zu erstellen.

Mit dem kopierten Inhalt beginnt jetzt das Auswahlverfahren. Hierzu nimmt sich etwas Zeit, man entfernt Bilder, welche „nicht mehr zu retten“ sind komplett aus der Liste, es sei denn es handelt sich nur um Helligkeit- oder Kontrastproblemen, diese lassen sich mit Einladungsform Designer sehr leicht ausgleichen. Bei Unklarheiten kann man diese Bilder in einen separaten Ordner legen und danach mit den zahlreichen Optionen herumexperimentieren. Danach sortiert man am besten der chronologischen Reihenfolge nach die Bilder, in dem man sie umbenennt. Z.B. anstelle von „Bild2312“ wählt man themenbezogen einen Namen und sortiert sie mithilfe der Zahlenreihenfolge ein „SanMarino-Altstadt-1“, „SanMarino-Altstadt-2“ und so weiter. Natürlich ist es jedem selbst überlassen, Hauptsache man hat im Nachhinein einen Überblick.

Tipp:

Wenn du das Gefühl hast, das man ein Bild verschönern sollte, markiere ihn, indem du den Dateinamen mit „Bearbeiten-SanMarino-Titano-7“ versiehst. So kannst du im Nachhinein das Bild in Einaldungsform.de öffnen und schnell bearbeiten.

Ist das Sortieren soweit fertig. Öffnet man jetzt Diashow Bild-Tool und fügt die Bilder ein, welche man gerne Bearbeiten möchte. So kann man mehrere Bilder in eine Kollage formen, um das Video zeitlich, aber nicht Inhaltlich zu kürzen. Auch ist es manchmal passend mit der Textfunktion Beschreibungen einzufügen, z.B. wenn eine Sehenswürdigkeit zu sehen ist und erklären möchte, wie es heißt und wie groß / alt es ist.

Auf Einladungsform findest du viele Funktionen, mit welchen man die Bilder mit Leichtigkeit verbessern kann:

  • Textfelder und Textbearbeitung
    • Freie Positionierung, eine Menge Schriftarten, Farbfeld mit Helligkeit- und Transparenzreglern, Schatteneffekte und vieles mehr
  • Hintergrundfarben und Texturen
    • Verschiedene Hintergrunddesigns mit Farbauswahl und dessen Einstellungen, Manipulationsmethoden für endlose Variationen von Hintergründen, Füllelemente mit verschiedenen Formen, Schriftzeichen und Objekten, Vignette etc. in Echtzeitbearbeitung
  • Optionen für Rahmengestaltung
    • Rahmen mit Farbauswahl und Designs, Einstellungen wie Breite, Eckenarten, sowie Hintergrundeffekte der Designvorlagen

Ist soweit alles bearbeitet und den Wünschen gerecht erstellt, so kann man jetzt ein Programm auswählen, über welches man das Video zusammenstellt und Musik einfügt.

Es gibt unzählige kostenfreie Programme, wie z.B. der Video Manager von YouTube oder Microsofts Videoschnitt Software Windows Live Movie Maker, Filmora Wondershare, Lightworks, VideoPad etc. mit denen man das Projekt fertigstellen kann. So könnte man auf Videoportalen, wie YouTube oder Sozialen Medien, wie Facebook das Projekt hochladen oder für privatere Zwecke auf eine DVD brennen.


Direkt zum Designer wechseln: Fotos bearbeiten, beschriften und zusammenstellen für Diashow


Weitere Bild-Tools auf Einladungsform.de